Willkommen bei MCC Dienstleistung

Aktuelle Baustelle: Informationen hier

Graffiti, Sprühereien, Farbschmierereien sind unerwünscht.
Um das Eindringen von Sprühfarben in den Untergrund zu verhindern und dabei vor dauerhaften Schädigungen an den Oberflächen vorzubeugen, ist es notwendig, die Flächen mit einem Graffitischutz zu versehen. Diese Trennschicht schützt nicht nur vor dem Graffiti, sondern vor Schädigung der Oberfläche bei der Graffitientfernung. Folgende Anforderungen werden an ein Graffitischutz-System gestellt:
Die Graffiti sollte mit geeigneten Mitteln von der Oberfläche entfernbar sein.
Das Schutzsystem sollte die Oberflächenstruktur nicht optisch, sowie die bauphysikalischen Eigenschaften der Fassade nicht nachhaltig verändern

Abhängig vom Untergrund bieten wir 3 Möglichkeiten des Graffitischutzes an.

Temporärer Graffitischutz
Das Temporäre System wird bei der Reinigung mit dem Graffiti entfernt (Opferschicht). Der Temporäre Schutz muss an den gereinigten Stellen wieder aufgetragen werden, hat aber den großen Vorteil, die optischen und bauphysikalischen Eigenschaften der Fassade kaum zu verändern.
Die Graffitientfernung wird nur mit heißem Hochdruckwasser (chemiefrei!) durchgeführt.
Hierbei wird die Schutzschicht mit heißem Wasser aufgeweicht und mit geringem Druck entfernt (Opferschicht). Dadurch werden auch die auf der Schutzschicht befindlichen Graffitis beseitigt. Die gereinigten Stellen sind neu zu imprägnieren.

Semipermanenter Graffitischutz
Heutige Einschichtsysteme (gegenüber Zweischichtsystemen) sind eine Mischung aus temporären und permanenten Graffitischutz. Sie sind hydrophob und oleophob, so dass gleichzeitig ein Witterungsschutz geboten ist. Wobei auch hier nach der Graffitientfernung eine Nachbeschichtung der Oberfläche nötig ist. Auf bestimmten Untergründen wie Sandsteine, Natursteine, Kalkzementputz ist das System empfehlenswert.

Permanenter Graffitischutz
Permanente Systeme können nichtfilmbildend (Imprägnierung) oder filmbildend (Lacke) sein. Aus Bauphysikalischen Gründen sollten heute nur noch Wasserdampfdiffusion offene Systeme verwandt werden. Permanente Systeme könne nach RAL 842 mehr als 25 mal chemisch bereinigt werden.
Permanente Schutzsysteme können auch in allen Farbtönen verwendet werden, so dass ein kompletter Anstrich möglich ist.